Besser durch Biomechanik


Was ist Biomechanical Engineering?

Stellen Sie sich Ihre Schuhe als Maschinen vor, die für Sie arbeiten. Sie helfen, die Sehnen auszurichten, die Gelenke zu stabilisieren, das Einsinken der Fußgewölbe zu verhindern und das Körpergewicht gleichmäßig zu verteilen. Nichts anderes machen die nach biomechanischen Verfahren entwickelten Schuheinlagen von Orthera. Doch was genau ist Biomechanical Engineering? Biomechanik ist eine Wissenschaft, die die Prinzipien der Maschinenbaukunde mit jenen des menschlichen Körpers und der Kinesiologie in sich vereint. Orthera hat sich dieses Know-how zu eigen gemacht und Einlagen entwickelt, die die Dämpfung verstärken, eine Gewölbeunterstützung bieten, die Fersen stabilisieren – und wie angegossen in Ihren Schuhen sitzen.

Orthera-Einlagen versus Einlegesohlen

Orthera-Einlagen unterscheiden sich grundlegend von gewöhnlichen Einlegesohlen: Gel- oder weiche Schaumstoffeinlagen etwa sind angenehm zu tragen, bieten aber keine echte Unterstützung für Füße und Unterkörper. Orthera-Einlagen hingegen wurden nach biomechanischen Verfahren entworfen; sie sind so weich, dass sie Ihre Gelenke schonen, aber auch fest genug, um die Fußgewölbe zu stützen und den Körper auszurichten. Im Precision-Design-Verfahren entwickelt, vereinen unsere Produkte viele Vorteile teurer, rezeptpflichtiger orthopädischer Einlagen in sich, und das zum Preis von einfachen Schuheinlagen! Ob Sie nun Schmerzen vorbeugen oder Ihre sportliche Leistungsfähigkeit steigern wollen – die Schuheinlagen von Orthera werden mithilfe von Biomechanik Ihr Leben positiv verändern.