Mehr als nur Einlagen


Einlegesohlen oder Orthera-Einlagen gegen Fußschmerzen?

Vielen Menschen, die unter Fußschmerzen leiden, kommt als Erstes eine Einlegesohle in den Sinn. Reine Gel-Einlagen oder weiche Schaumstoffeinlagen fühlen sich beim Fingertest vielleicht gut an, doch wirken sie nicht wirklich gegen die eigentlichen Ursachen der Fußschmerzen. Sie können sogar Schaden anrichten, indem sie die gefühlten Symptome lindern, während das eigentliche Problem immer schlimmer wird. Um zu verstehen, warum Orthera-Einlagen in der Regel die bessere Lösung darstellen, muss man wissen, wo Fußschmerzen herrühren und was passieren kann, wenn nichts gegen die Ursachen unternommen wird. Der Fuß besteht aus 26 Knochen, die durch 33 Gelenke miteinander verbunden sind. Wenn das Schuhwerk nicht ausreichend Halt bietet, werden die Sehnen überbeansprucht, was – zumal bei Überpronation – zum Einsinken des Fußgewölbes führen kann. Dies wiederum kann dazu führen, dass sich die Schmerzen über die Beine und den Rücken ausbreiten und sowohl auf weiches Gewebe als auch auf Gelenke ausstrahlen. Ihr Körper ist ein komplexes System. Unsere nach biomechanischen Gesichtspunkten entwickelten Einlagen tragen dazu bei, dass er seine volle Leistungsfähigkeit bewahrt.

Insoles vs. Orthotics

Was sind Orthera-Einlagen?

Nach biomechanischen Verfahren entwickelte Schuheinlagen helfen, das untere Sprunggelenk zu stabilisieren und Überbewegung der Ferse zu vermeiden. Anders als gewöhnliche Gel- oder Schaumstoffeinlagen, die bloß die Symptome im Bein- und Rückenbereich lindern, verteilen Orthera- Einlagen den Druck, der bei jedem Schritt auftritt, gleichmäßig und verringern so die Belastung. Wir laden Sie ein, eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Einlage zu testen. Sie bekommen ein Produkt, das optimal zu der Art von Schuhen passt, die Sie tragen, und eine echte Alternative zu teuren rezeptpflichtigen Einlagen darstellt. Sie werden nicht nur besseren Halt haben, sondern auch das gute Gefühl, den ersten Schritt zur Entlastung Ihres ganzen Körpers gemacht zu haben.