Orthera-Schuheinlagen


Wozu Orthera-Schuheinlagen?

Der Mensch macht im Durchschnitt über 2.500 Schritte am Tag. Wenn wir aufgrund von Fuß-, Rücken- oder anderen Schmerzen nicht beschwerdefrei gehen können, wirkt sich das auf unser allgemeines Wohlbefinden aus. So kann etwa das Einsinken des Fußgewölbes, auch Überpronation genannt, Beschwerden verursachen, die sich längst nicht nur auf die Füße beschränken. Wenn diese nicht gestützt werden, sind sie den ganzen Tag lang extremer Belastung ausgesetzt. Der Rest des Körpers versucht nun, die schlechte Lastverteilung auszugleichen, Sie fühlen sich bald schlapp und kraftlos.

Compare Orthera Orthotic Inserts

Besser durch Biomechanik

Nach biomechanischen Verfahren entwickelte Orthera-Einlagen sind ein wirksames Mittel zur Abhilfe von Fehlstellungen und Disbalancen bei ungestützten Füßen. Tut man den Füßen Gutes, so tut man dem ganzen Unterkörper Gutes und erhöht damit das Wohlbefinden während des ganzen Tages. Bei jedem Schritt wird das Körpergewicht richtig verteilt, die Füße bleiben schmerzfrei, das Fußskelett wird korrekt ausgerichtet und die Belastung der Gelenke und Sehnen im ganzen Körper wird verringert. Biomechanische Verfahren sind kompliziert, der Gebrauch von Orthera-Einlagen aber ist ganz leicht. Sie wählen einfach die Orthera-Einlage für Ihr Schuhmodell in passender Größe, legen sie in den Schuh – und schon verteilen Sie den Druck richtig und entlasten die Füße bei jedem Schritt, 2.500-mal am Tag.